fanpage-1.fc-grube-emma

fanpage-1.fc-grube-emma








Links












13.09.2008 --- SV Levingen - 1. FC Grube Emma --- Endstand: 1 - 1

Fast 12.000 Fans - darunter 5.000 Anhänger des 1. FC - waren zu diesem Spiel in das Stadion des SV Levingen gekommen.

Der 1. FC Grube Emma hatte gegen den SV Levingen bereits im Hinspiel Probleme gehabt, sich genügend durchzusetzen. Eine 1-3-Heimniederlage musste Grube an dem Abend einstecken.
Die Krönung des schlechten Saisonstarts versetzte Grube damals auf Platz 7.
Heute uneinholbar auf dem 2. Platz ging es darum hier auswärts siegreich zu sein, denn es ging um viel. Sollte Grube heute gegen den SV gewinnen, so würde am kommenden Samstag ein Sieg gegen Dresden den Aufstieg bedeuten. Umso größer war auch die Anspannung vor dem Spiel.

Grube heute wieder im 5-4-1 und mit mehr als sichtbarer Aggressivität im Angriffsspiel durch die Mitte. Der SV stark im Rückspiel und im Passspiel in den freien Raum. Immer wieder kam es zu brenzligen Situationen, die oft auch nur knapp geklärt wurden. In der 23. Minute dann der Schock für alle: Ein Abpraller landete unerreichbar für Hugo Ruft in der unteren, rechten Ecke. Das hätte niemand gedacht, gerade weil Grube sich wunderbar präsentierte.
Ab diesem Zeitpunkt zog sich die Grube-Abwehr weiter zurück, während die Offensive teils zu weit hinausrückte. Immer wieder knappe Szenen am 16er. Und dann in der 35. Minute Gelb für Geraldo Coelho. Das bedeutete die Sperre für das Endspiel.
Mit schlechter Stimmung ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte sah man Hugo Coelho aufmunternd und animierend am Spielfeldrand rufen.
Grube machte nun mehr Druck, ließ sich nicht einkriegen und versuchte aus Kontern Chancen zu erarbeiten. In der 50. Minute dann ein toller Konter über links, auf Gazivoda, der zieht ab und Tor! Das war der Ausgleich, es folgten Grube-Sprechchöre und nun war wieder alles drin.
Grube machte mehr und mehr Druck, doch der SV verstand es, mit dieser Situation umzugehen. Es blieb vorerst bei dem 1 - 1. Noch knappe 20 Minuten waren zu spielen. Aus Dresden kam die Meldung, dass der FV mit 3 - 1 vorne lag. Somit ging es hier jetzt bereits um alles. Grube musste hier gewinnen und das spürte jeder. Die Fans brüllten was das Zeug hielt. Immer wieder versuchte Grube die starken Abwehrreihen zu durchbrechen. Die letzten 10 Minuten liefen und, Coelho stand die Nervosität ins Gesicht geschrieben. Es blieb ungemein spannend, plötzlich eine Szene durch Forciniti, der den Ball aber im 5-Meter-Raum verlor. Die letzten 4 Minuten...das Bangen um ein Tor. Doch dieses blieb aus. Der 1. FC holte gegen den SV Levingen letztlich nur ein Unentschieden und somit einen Punkt.

13.9.08 20:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de