fanpage-1.fc-grube-emma

fanpage-1.fc-grube-emma








Links












06.09.2008 --- 1. FC Grube Emma - Old Market 08 --- Endstand: 9 - 1

Wolkenloser Himmel und angenehme Temperaturen an diesem Abend hoch über der Grube Emma-Heimspielarena.
14.591 Zuschauer sahen sich heute Abend dieses Spektakel an.
Coelho hatte angesichts dieser unglaublichen Siegesserie des 1. FC angekündigt, dass heute auch B-Spieler von Anfang an zum Einsatz kommen sollten.
Der 1. FC spielte heute somit ausnahmsweise im 4-4-2 und hier mit Jürgen Wögerbauer, der heute zu seinem Abschiedsspiel von vielen Fans beklatscht wurde.

Das Spiel gegen Old Market endete in der Hinrunde mit einem Schützenfest für den 1. FC auswärts. Heute sollte ein Pflichtsieg eingefahren werden, bevor es an die letzen beiden und wichtigsten Partien der Saison ging.

Der 1. FC heute mit betontem Angriffsspiel durch die Mitte. Es dauerte eine Weile, bis sich der alte Spielfluss einbrachte, doch nach einer guten Viertelstunde hatte der 1. FC die Partie unter der Kontrolle. In der 23. Minute kam der Ball zu Nicola Forciniti, der aus 20 Metern einen satten Flachschuss abgab und herrlich zum 1 - 0 traf.
Georgi Mutafchiev war es wieder, der in der 25. Minute abermals als kopfballstarker Verteidiger den Ball per Hinterkopf ins Tor buchsierte. 2 - 0 nach 25 Minuten.
In der 30. Minute dann die Freistoßchance für Grube. Jacque Louwagie - gerade wegen seinen Freistößen in der gesamten Liga gefürchtet - legte sich den Ball zurecht, schoss und versenkte diesen herrlich angeschnittenen Ball im Tor. Die Grube-Fans waren außer Rand und Band.
In der 36. Minute aber dann Old Market mit einem sehenswerten Konter, der Ball kommt bis vor Hugo Ruft, Schuss! Hugo Ruft pariert, Nachschuss! Und wieder ist er dazwischen, doch dann schiebt ihn ein Market-Akteur doch noch über die Linie. Anschlusstreffer zum 3 - 1 für Old Market.
Doch um hier vor der Pause keinen Zweifel aufkommen zu lassen, zeigte Nicola Forciniti gleich 2 Minuten später nochmals seine Torgefährlichkeit und hämmerte den Ball zum vorentscheidenden 4 - 1 ins Tor der Gäste. Grube dominierte die erste Hälfte, was sich auch im Ballbesitz zeigte.

In der 2. Hälfte ging es vorerst gemächlich weiter. In der 62. Minute dann wieder Georgi Mutafchiev, der schon wieder einen Eckstoß per Kopfball ins Tor hämmerte. 5 - 1 für Grube!
In der 78. Minute bot sich abermals ein tolles Soloschauspiel den Zuschauern, Jacque Louwagie wurde herrlich von Wögerbauer bedient, dribbelte sich durch die Innenverteidigung und vollendet zum 6 - 1. Die Grube-Fans sangen seinen Namen.
In der 84. Minute hieß es abermals Freistoß für Grube: Der Doppeltorschütze Jacque Louwagie legte sich wieder den Ball zurecht. Alles wurde ruhig...Louwagie nahm Anlauf, der Freistoß ist freigegeben, Louwagie Schuss und Tor! Einfach unglaublich, was sich hier heute Abend abspielte. Louwagie erhöhte mit diesem Vollspannschuss auf ein sagenhaftes 7 - 1 und markierte damit seinen 2. Hattrick in dieser Saison. Die Fans kamen aus dem Jubeln nicht mehr raus und dieser Mann ließ sich feiern.
In der 87. Minute kam plötzlich Nicola Forciniti wie aus dem Nichts mit einem Volleyschuss und markierte ebenfalls seinen Hattrick! Der Stadionsprecher konnte selbst nciht aufhören zu jubeln, hier brannte heute Abend wirklich die Bude ab. Mit einem 8 - 1 zeigte der 1. FC heute seine ganze Stärke. Und dann kam noch Jakub Garncarek in der 88. Minute mit einem perfekten Schlänzer zum 9 - 1.
Zweistellig sollte es heute jedoch nicht mehr werden, der 1. FC siegte hochverdient mit einem 9 - 1-Heimerfolg zum 6. Mal in Folge.

7.9.08 15:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de