fanpage-1.fc-grube-emma

fanpage-1.fc-grube-emma








Links












12.04.2008 --- 1. FC Grube Emma - Greuter SV --- Endstand: 2 - 0

6. Spieltag, 18.50 Uhr: Stundenlang hatte es bis jetzt geregnet und man hatte in der Grube Emma-Heimspielarena bisher schon kleine Schwierigkeiten das Wasser abzupumpen. Kurz vor dem Spiel wurde das allerdings noch bereinigt und rund 8600 Zuschauer sahen sich das Spiel des Tabellenvierten gegen den Tabellenfünften an. Ein Sieg heute und der 1. FC würde seine Siegesserie ausbauen und sich vielleicht auf den 3. Platz absetzen.

Wie gewohnt im 4-4-2, heute wieder mit Ramon Gerber, der trotz noch leichter Schwäche am Morgen heute spielen wollte. Jan Noworyta rückte für ihn vom Flügel wieder ins Mittelfeld.

Der 1. FC heute auf Nummer Sicher, zwar offensiv aber sicherstellend, dass der Gegner sich nicht allzuweit in der eigenen Hälfte aufhielt. In der 8. Minute gleich die Großchance durch Nicola Forciniti, doch der Schuss konnte noch zur Ecke geklärt werden. Kampfbetont begann die Partie - bereits in Minute 16 musste ein Spieler der Gäste ausgewechselt werden, da er beim Zusammenprall mit dem gut gebauten Heinz Blochberberger schwer mitgenommen war. Die Partie war in der 1. Hälfte zwar umkämpft, allerdings sehr ausgeglichen, was Chancen anging. Hugo Ruft zeigte sich in der heutigen Partie mehr als souverän und parierte so einiges an Torschüssen. Mit einem 0 - 0 ging es dann zur Halbzeit in die Kabinen. Der 1. FC dominierte die Partie und brachte den Ballbesitz auf 53 %.

Die 2. Hälfte begann mit aggressiverem Aufbauspiel des 1. FC, als zuvor.  Das Wetter war unverändert, es regnete weiterhin in Strömen, doch die Jungs von Grube waren beinahe überragend, was das Passspiel anging. Besonders Nebojsa Gazivoda stach heute hervor. In der 58. Minute passierte es dann endlich: Auf der linken Seite brach Gazivoda aus seinem Flügel aus und markierte mit einem hervorragenden Schuss von der 16er-Linie aus das 1 - 0 für den 1. FC. Die Fans waren aus dem Häuschen und feierten. Jakub Garncarek tat sich heute aufgrund des Wetters etwas schwer im Spielfluss zu bleiben. Das Spiel blieb weiterhin umkämpft, der Greuter SV spielte ebenfalls konzentriert, kam jedoch nicht gegen die schier unfehlbaren Aufbaupässe des 1. FC an. Meist traten die Gäste einfach ins Leere, was sich bei den Fans des 1. FC durch Belustigung und Siegesgesänge zeigte. In der 74. Minute dann eine erneute Großchance für den 1. FC - und es war Ramon Gerber, der hier nach 2-wöchiger Verletzungspause mit einem hervorragenden Dribbling das mehr als verdiente 2 - 0 schoss. Die Fans feierten mit Chören und waren nicht mehr zu halten. Auch Hugo Coelho applaudierte. Mit diesem 2 - 0 und 58 % Ballbesitz fuhr der 1. FC seinen 2. Sieg in Folge ein.

5.4.08 19:08


2. Sieg in Folge, 3. Platz - Coelho: "Ich bin sehr zufrieden"

Der 1. FC Grube Emma fuhr heute durch eine konzentriert vorgetragene, souveräne Leistung seinen 2. Sieg in Folge ein und ist zudem seit 4 Pflichtspielen ungeschlagen.

"Wir haben heute wirklich mal wieder seit langer Zeit gezeigt, was in uns steckt.", so Hugo Ruft.

Neben einem starken Aufbauspiel war der 1. FC heute nicht nur im Passspiel überragend, sondern überzeugte auch in den Verteidigungsstatistiken.

Die Tore, erzielt durch die beiden Flügelspieler Gerber und Gazivoda, sind die Tore Nr. 15 und 16 des 1. FC, der nun mit einem Torverhältnis von 16 - 7 und 13 Punkten nach 6 Spielen eine sehr gute Ausgangsposition auf Platz 2. und 1. hat.

"Wir warten jetzt und schlagen dann zu.", so einer der glücklichen Fans.

Hugo Coelho erzählte heute im Interview: "Es war einfach eine souveräne und konzentriert vorgetragene Leistung, gegen einen Gegner, den man nicht unterschätzen durfte. Der 1. FC hat heute einfach das gezeigt, was ihn auszeichnet - Souveränität und Leistungskonstanz - das liebe ich, das lieben die Fans. Ich bin sehr zufrieden und sehe auch keinen Grund, weshalb wir den 1. oder 2. Platz lieber mit vorgehaltener Hand nennen sollten."

5.4.08 21:30


Manager warnt vor Hochmut

Nach dem gestrigen Heimsieg schweben die Fans teilweise auf Wolke Sieben. Wilde Siegchöre und Ansprachen von Spielern, die die Worte "Meisterschaft" beinhalteten, waren auch darunter.

Der Manager des 1. FC hingegen gab gerade deswegen erst heute einen ausführlichen Kommentar zu den kommenden Wochen ab.

"Natürlich haben wir Grund stolz auf uns zu sein. Eine starke Leistung, die wir da gezeigt haben, wir haben hinten nichts zugelassen und vorne gleich zwei Mal getroffen, besser kann man einen 3er nicht reinholen. (...) Aber wir sollten nun - ich spreche da aus Erfahrung und erinnere an die letzte Saison - nicht in zuviel Hochmut verfallen. Wenn wir so weiter spielen, wie bisher, dann ist steht natürlich der Gedanke nahe, aber wir sollten uns jetzt vor allem darauf konzentrieren, dass wir uns keine Schnitzer leisten, weiterhin den 3. Platz verteidigen und durch weitere, konstante Leistungen uns eben den gewünschten 2. oder eben auch 1. Platz erarbeiten, denn das Team - und das spreche selbst ich aus - hat die Chance, endlich etwas zu bewegen."

6.4.08 20:58


12.04.2008 --- FV Dresden Süd/West - 1. FC Grube Emma --- Endstand: 3 - 3

Das Prestigeduell der Saison - es war jedes Mal wieder ein Höhepunkt, wenn sich diese beiden Teams duellierten. Stets sehr knappe Ergebnisse, verbitterte Zweikämpfe und nicht selten auch Ausschreitungen unter den Fans. Der 1. FC gegen den FV Dresden.

In dieser Saison gab es gleich ein Doppeltreffen, am heutigen Abend empfing der FV den 1. FC und gleich in der nächsten Woche sollte der 1. FC den FV empfangen. Wer heute also überzeugte, konnte sich aber trotzdem keine Hoffungen machen, so zumindest war es oft in der Vergangenheit.

Der 1. FC mit 13 Punkten, einen Punkt vor dem FV könnte heute entscheident absetzen, den Vorsprung ausbauen und der FV könnte sich den 3. Platz sichern und den 1. FC nach unten verweisen. Zumindest bis zum Rückspiel in der nächsten Woche.

Knapp 8800 Zuschauer in der "Arena of Fear", wie man sie in Dresden nennt, schauten diesem Spektakel heute Abend zu. Der 1. FC mit unveränderter Aufstellung, man wollte heute durch die Eingespieltheit und durch ein aggressiv betontes Angriffsspiel durch die Mitte die 3 Punkte einfahren.

Doch es lief nicht ganz wie geplant. Die Gastgeber begannen unglaublich aggressiv, konterten in der 2. Minute den 1. FC aus und landeten durch ein Überzahlspiel das 1 - 0. Die Arena brannte bereits kurz nach dem Anpfiff. Der 1. FC völlig von der Rolle, Hugo Coelho stinksauer am Spielfeldrand. Aber wer kannte das nicht, allzu oft gab es dies bereits in den verbitterten Duellen dieser beiden Teams. Grube seither noch offensiver, drängten auf den Ausgleich. Es war ein sehr enges Spiel, vieles spielte sich besonders bis zur 30. Minute nur im Mittelfeld ab, Chancen wurden bereits im Keim erstickt. Doch der 1. FC war bekannt dafür, nicht aufzugeben. Immer und immer wieder Vorstöße auch über die Flügel und dann endlich in der 34. Minute klappte es mit Jacque Louwagie, der über links vor dem 16er den Ball volley nahm und zielgenau in den Winkel drosch! Das war der Ausgleich, 1 - 1 nach 34 Minuten! Was für ein Spiel, aber so kannte man sie seit eh und je, die Duelle dieser beiden Teams. Der 1. FC plötzlich wie auf Wolke 7, spielte befreiter nach vorne und begann die Partie zu dominieren. Kaum 3 Minuten später ein Angriff wieder über links, diesmal mit Ramon Gerber, der sich wunderschön durchsetzte und aus spitzem Winkel zur 1 - 2-Führung traf! Hugo Coelho mit Freudensprüngen am Spielfeldrand, die Grube-Fans außer Rand und Band. So kann man ein Spiel drehen. Navigierende Zeichen nun von Hugo Ruft, der anwies etwas sicherer zu spielen. Der 1. FC führte fortan mit einem Tor. Kurz vor der Halbzeit machten die Gastgeber nochmal mächtig Druck, versuchte den Ausgleich zu erzielen, doch der 1. FC machte das ganz geschickt, blitzschnell wurde der Gegner ins Abseits gestellt, keine Chance für die Stürmer. Und bei dieser durchweg verdienten Führung blieb es auch und die Teams gingen mit einem 1 - 2-Pausenstand in die Kabinen.

Die 2. Halbzeit wurde angepfiffen und entgegen der Erwartungen, tasteten sich beide Teams zunächst einmal in die Partie hinein. Der 1. FC allerdings sicherer und ruhiger im Aufbauspiel, der FV hingegen - der hier zurücklag - deutlich unruhiger. Doch der 1. FC äußerst souverän, spielte sicher und gelassen nach vorne und nur knapp 5 Minuten nach dem Anpfiff gelang ihnen ein Zuckerpass in die Sturmmitte auf Nicola Forciniti, der mühelos zum 1 - 3 ausbaute. Der Grube-Fanblock übertönte alles nach diesem Tor - somit führte der 1. FC nun komfortabel mit 1 - 3 nach 50 Minuten. Doch der FV gab nicht auf - Dresden erhöhten den Druck und drängten auf einen Treffer. Zweimal konnte die Gruber Abwehr einen Konter zurückdrängen, doch beim 3. Versuch trafen die Gastgeber zum 2 - 3-Anschlusstreffer. "Mannomann, ist das spannend hier!", kommentierte der Stadionsprecher. Somit wurde die Führung knapper nach 56 Minuten. Der 1. FC fortan weit zurückgezogen, setzte alles daran, die Führung zu behalten. Die letzten 15 Minuten gestalteten sich besonders spannend - für beide Seiten. Hugo Coelho konnte es nicht verstecken, ein paar Mal sah er schon zur Anzeigetafel, aber wer konnte es ihm oder den Tausenden Fans auch verdenken. Doch die Moral des FV trug Früchte - in der 78. Minute gab es einen schnellen Konter und selbst Hugo Ruft konnte dann nichts mehr machen. 3 - 3, der Ausgleich und das war bitter für den 1. FC. Hugo Coelho sichtlich angespannt und nun lag es an Grube, hier nochmal alles Kraftreserven zu mobilisieren, wenn sie noch gewinnen wollten. Ohne Hugo Ruft, der heute wieder einmal brillant parierte, hätte der 1. FC heute mit Sicherheit den Kürzeren gezogen. Die letzten 5 Minuten liefen an und man sah jedem im Stadion die Anspannung an. Doch am Ende sollte es keinen Sieger geben. Die Partie endete mit einem unter dem Strich gerechten Unentschieden. 3 - 3 der Endstand - der 1. FC holte auswärts gegen den FV einen Punkt.

12.4.08 19:25


Remis gegen den FV - Grube weiterhin auf Platz 3

Viele Meinungen, Ergebnistipps und Vorhersagen gab es zu dieser Partie - der FV Dresden empfing heute den 1. FC Grube Emma.

Entgegen der Erwartungen lieferten sich beide Mannschaften einen schonungslosen Schlagabtausch. Der 1. FC machte einen Rückstand noch vor der Pause mit einem souveränen 1 - 2 wett und baute die Führung kurz nach dem Anpfiff der 2. Hälfte zum 1 - 3 aus. Doch am Ende gab es ein dennoch für beide Seiten gerechtes 3 - 3, denn der Fv gab sich mit keinem Unentschieden zufrieden und konterte entschlossen.

"Wir können mit diesem einen Punkt schon zufrieden sein. Klar es ist ärgerlich, da wir klar geführt haben, aber bei einem Auswärtsduell wie diesem heute, sollte man den Mund nicht zu weit aufmachen. Wir haben heute gut gespielt, eine Partie gedreht und eine souveräne Leistung gezeigt. Respekt dem Gegner, bei der Moral noch einmal so ins Spiel zurückzufinden.", erklärte heute Trainer Hugo Coelho.

"Man kann sich natürlich ausmalen, wie wir nächste Woche dann auftreten werden - auswärts heute schon einmal den Punkt zu holen ist ein guter Einstand für uns.", so der Manager.

Der 1. FC steht nun weiterhin auf Platz 3 der Liga, glücklicherweise weiterhin mit nur 3 Punkten Rückstand auf Platz 2. Tabellenführer SVE Fell konnte heute gegen den SV Levingen auch nur einen Punkt holen. Die TuS HC hingegen setzen sich mit einem Punkt Vorsprung ab auf Platz 1.

Mit einem Torverhältnis von 19 - 10 und 14 Punkten nach 7 Pflichtspielen hat der 1. FC noch immer die Chance in dieser Saison weit mehr zu erreichen, als nur den 3. oder 2. Platz - zumal der 1. FC nun weiterhin seit 5 Pflichtspielen ungeschlagen ist.

12.4.08 20:40


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de