fanpage-1.fc-grube-emma

fanpage-1.fc-grube-emma








Links












05.01.2008 --- Dresden Monarchs - 1. FC Grube Emma --- Endstand: 6 - 1

Die 1. Partie des 1. FC Grube Emma im neuen Jahr fand heute auswärts statt und nicht im neu umgebauten Stadion. Es ging gegen die Dresden Monarchs, gegen die im Hinspiel mit 3 - 1 verloren wurde. Trainer Kevin Schweinegger hatte angekündigt mit neuer taktischer Anordnung zu spielen, um so das offensive Flügelspiel der Heimmannschaft heute Abend zu kippen.

Es lief vor knapp 7000 Zuschauern eine gut zusammengestellte 11 auf. In der Defensive wie im Mittelfeld keine Veränderungen. Im Sturm wieder Forciniti und Louwagie. Jürgen Wögerbauer saß heute wieder einmal auf der Bank. Der Grube-Vorstand lässt momentan keine Informationen heraus.

Der 1. FC spielte hier heute völlig überraschend kein Angriffsspiel durch die Mitte, sondern konzentrierte den Druck des Mittelfelds vor allem AUf die Flügel. Vor allem wurde versucht mit Steilpässen im Sturm für Aufregung zu sorgen.

Doch dieses Konzept ging vor allem in der 1. Hälfte des Spiels gar nicht auf. 11. Minute Angriff über rechts, der 1. FC relativ schlecht organisiert und da kam das 1 - 0. Knapp 1 Minute später durch einen schnellen Konter das 2 - 0. Schweinegger und Manager berieten sich und versuchten schnellstens auf diesen frühen Rückstand zu reagieren. Doch es lief heute nicht viel zusammen. In der 18. Minute kam es zu einem fragwürdigen Foulelfmeter, den Hugo Ruft hier beinahe gehalten hätte, doch der war zu gut geschossen. 3 - 0 somit nach 18 Minuten. Der 1. FC war hier völlig paralysiert, gewann kaum noch Zweikämpfe. Schweinegger erklärte dem Spielführer etwas in einer Unterbrechung und der 1. FC brachte fortan etwas Ruhe ins Spiel, doch weiterhin mangelte es auch an Ballbesitz. Kaum ein Ball konnte in die Offensive gespielt werden, sie standen hier heute einfach nicht eingespielt auf dem Platz. 38. Minute: Dann das 4 - 0, jenes hier dem ganzen noch einmal den Deckel aufsetzte. Schweinegger winkte bereits ab und mit erschütternden 20 % Ballbesitz für den 1. FC in der ersten Hälfte ging es dann schweigend in die Kabinen.

In der 2. Halbzeit gewann der 1. FC kaum noch Präsenz. 51. Minute dann ein alles entscheidendes 5 - 0 und knapp Sekunden danach der 6. Treffer in diesem Spiel. Härter kann es einen Torwart nicht treffen. Hugo Ruft hier völlig außer sich, denn die Hintermannschaft war hier völlig von der Rolle. Das Spiel beruhigte sich allerdings und die Dresden Monarchs versuchten nun die Führung, jene eigentlich nicht mehr einzuholen war, zu behalten. Obwohl dieses Spiel eigentlich bereits entschieden war, war es dennoch bemerkenswert, dass der 1. FC hier nicht aufgab. Nach kurzer Zeit gelang es dem Team das Angriffsspiel durch die Mitte wieder aufzunehmen. Knapp 67 Minuten waren gespielt, als sie es doch noch schafften. Nicola Forciniti war es, der hier die Flanke mit der Brust annahm und den Ball dann per Seitenfallzieher in den Winkel hämmerte. 6 - 1, ein wenig Ergebniskorrektur wurde hier vorgenommen, aber nicht mehr. Das mussten sie einfach einsehen, die taktische Neuerung ging voll und ganz nach hinten los. Bei diesem 6 - 1 blieb es und der 1. FC verbuchte seine wohl herbste Auswärtsniederlage.

5.1.08 19:58


Herbe Niederlage bringt Grube zurück auf 4. Platz / Gerber im nächsten Spiel gesperrt

Nach der heutigen Niederlage auswärts gegen die Dresden Monarchs fällt der 1. FC weit zurück.

Mit einem verschlechterten Torverhältnis von 25 - 20 und weiterhin nur 15 Punkten nach 9 Pflichtspielen liegt Grube nun mit einem Punkt hinter dem SVE FELL.

Trainer Kevin Schweinegger gab heute keinen Kommentar nach dem Spiel und reiste mit dem Abpfiff ab.

Der Manager hingegegn erklärte: "Nun, ich kann meinen Kollegen sehr gut verstehen. Wir wollten mit einer taktischen Umstellung heute siegen, der Schuss ging leider sehr stark nach hinten los.....Unser jetziges Ziel lautet einfach nur 3. und möglichst 2. Platz in der Liga."

Ramon Gerber ist aufgrund erneute gelber Karte im nächsten Pflichtspiel gesperrt. Er selber lieferte keine Erklärung dafür ab.

Nicola Forciniti erkärte heute im Kurzinterview: "Ja, das lief heute relativ schlecht. Nicht nur unsere Formation hat nicht wirklich gepasst, sondern die Dresdner waren auch ziemlich..äh..ja..ziemlich engagiert bei der Sache. Und da wir in der Formation wie gesagt nicht eingespielt waren, wurden wir leicht halt überrumpelt und so kam es eben dazu.......Ja die Null wollten wir denen einfach nicht lassen und daher hat es noch geklappt, dass ich ein Tor erzielen konnte.

5.1.08 20:53


Neuzugang aus Thailand

Überraschend war er, der neue Transfer.

Gestern Abend gab der 1. FC Grube Emma in einer Pressekonferenz bekannt, einen weiteren Transfer getätigt zu haben.

Der Neuzugang aus Thailand, Thanin Taweejaroen, ist ein 20-jähriges Talent, dass nun zukünftig und bis zum Ende der Saison beim Auftrieb helfen soll.

"Es kam eher spontan, da ich auf Auslandsreise in Thailand war, wir wollen erst einmal schauen, ob er in das Team passt.", so Kevin Schweinegger.

Inwiefern es zu einem Rücktransfer kommen könnte, ist noch nicht bestätigt.

Fans zumindest meinen, dass es nur Unruhe ins Team bringen könnte.

9.1.08 18:01


12.01.2008 --- SVE Fell - 1. FC Grube Emma --- Endstand: 4 - 0

Fast 13000 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel in der SVE-Arena.

Der 1. FC gebeutelt von einer Niederlage, die den Spielern noch sehr tief in den Knochen saß, musste hier heute gewinnen, wenn es nicht bei einem maximalen 3. Platz bleiben sollte.

Der SVE spielte heute mit einer agressiven Kontertaktik nach vorn. Der 1. FC heute schier ohne Selbstvertrauen vor einer Kulisse voller SVE-Fans. Der Grube-Block heute relativ einfach gestrickt.

Ebenso lief es auch auf dem Platz. Der 1. FC teilweise wie im Winterschlaf, gewann nicht wirklich Fuß in der Partie. In der 23. Minute dann das 1 - 0 durch einen Kopfball, bei dem Hugo Ruft nichts machen konnte. Ab diesem Zeitpunkt lief alles nur noch wie von selbst. 30. Minute dann das 2 - 0, die Gruber Abwehrreihen, kaum mit Präsenz. Mit viel Engagement dagegen aber Thanin Taweejaroen, der Neuzugang aus Thailand. Er bot sich an, spielte auch agressiv nach vorn, doch es ging heute nicht viel in diesem Spiel. In der 35. Minute dann das 3 - 0, bereits die Vorentscheidung in dieser Begegnung. Damit ging es auch schon in die Pause.

In der 2. Hälfte zeigten sich anfangs kaum gute Szenen. In der 61. Minute dann ging Thanin Taweejaroen zu Boden. Nach kurzer Zeit musste er ausgewechselt werden. Kevin Schweinegger trat vor Wut eine Flasche um, als sein Neuzugang das Spielfeld verließ. Mehr als Gelb gab es dafür nicht. Für ihn kam Stefan P. Aspenflod. In der 67. Minute setzte der SVE dann den Punkt mit dem 4 - 0. Der 1. FC war bedient, spielte hier noch mehr oder weniger das Spiel zu Ende und die 2. Niederlage in Folge war perfekt.

 

13.1.08 13:02


Niederlage, 4. Platz weiterhin und Neuzugang verletzt

Der 1. FC scheint Kritikern zufolge wieder auf dem Weg in die untere Tabellenhälfte zu sein.

Die 2. Niederlage in Folge mit insgesamt 10 Gegentoren, der Manager selbst sagte im Interview: "Wir müssen uns langsam ernsthaft Gedanken machen, was wir erreichen wollen."

Der 1. FC nun mit einem Torverhältnis von 25 - 24 und 15 Punkten nach 10 Pflichtspielen auf Platz 4 der Liga.

Es sind noch 4 Spiele zu absolvieren, der Neuzugang ist für knapp 1 Woche verletzt, was folgt?

Laut den Gerüchten und aktuellen Aktivitäten soll die Grube Emma-Heimspielarena um weitere Plätze auf 15.000 ausgebaut werden. Wie es dazu kommt, ist fraglich.

Am kommenden Dienstag ist ein Freundschaftsspiel vereinbart worden. Gespielt wird gegen ein polnisches Team aus der 8. Liga. In den Kader sollen überraschenderweise aber nur Spieler des B-Kaders, mit Ausnahme des A-Torwarts.

13.1.08 13:17


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de