fanpage-1.fc-grube-emma

fanpage-1.fc-grube-emma








Links












Hallo und herzlich Willkommen auf der ersten offiziellen Fanseite des 1. FC Grube Emma !!

Aufgrund vieler Fananfragen, die nicht nur vom Grube-Emma-Fanklub stammen, sind wir nun endlich dazu gekommen diese Fanseite anzulegen.

Natürlich ist sie gerade einmal angebrochen und ab sofort in stetiger Bearbeitung, aber Fans und Besucher können sich schon einmal auf viele Informationen, Bilder, Hintergrundinfos, Interviews der Spieler, Spielpläne, Illiustrationen und vieles mehr freuen, was zukünftig hier zur Verfügung stehen wird.

Der Manager des 1. FC Grube Emma meinte, dass diese Seite sogar positiven Einfluss auf die Spieler haben könnte. Kommen soll auch ein spezielles Kapitel unter dem die Spieler etwas nach den Spielen hineinschreiben. Hier stehen sie euch zukünftig Rede und Antwort.

Also freut euch auf die erste Fanpage des 1. FC Grube Emma!!!

28.12.06 18:03


Blick in die Grube-Emma-Heimspielarena - mit im Bild: Trainer Kevin Schweinegger

29.12.06 01:06


30.12.2006 Spartak Aachen - 1. FC Grube Emma 0 - 1

Es war ein hartes Stück Arbeit, folglich hatte sich Grube den Sieg gegen Spartak Aachen redlich verdient. Der Gegner spielte offensiv, gefährlich und seine Konter gingen stets schnell über das Spielfeld, sodass die Abwehrspieler viel zu tun hatten. Besonders am Ballbesitz konnte man erkennen, dass Grube dem Heimteam Spartak unterlegen war, was zum Teil auch an der besseren Stimmung lag, die nicht zuletzt durch die Heimfans erzielt wurde. Oft genug war es Hugo Ruft, der durch seine phänomenale Leistung den Kasten stets sauber hielt und jeden Ball bestenfalls hielt. Das Spiel war wie eine Hetzjagd für die Abwehrspieler. Der Schwerpunkt der Taktik lag in der ersten Halbzeit sehr auf Defensivität, was auch die knapp 30 % Ballbesitz ausmachte.

Doch Grube gab nicht auf. Eine starke Ansprache von Kevin Schweinegger in der Halbzeitpause war vielleicht ausschlaggebend dafür, dass Grube Emma in den letzten 45 Minuten mehr Gas gab und sich eine Torchance nach der anderen erarbeitete. So auch Jacque Louwagie in der 54. Minute, als er unaufhaltsam durch die gegnerische Abwehr dribbelte, den Ball durch die reihe auf´s Tor schoss, jedoch am Torwart scheiterte, der ihn parrieren konnte, jedoch nur in den 16er tief hinein, sodass Wesley Duim es war, der mit einer Grätsche in den Ball auch das Bein des Aachener Abwehrspieler erwischte und dieser wegen einer Fleischwunde behandelt werden musste. Einen Freistoß gab es schon, aber keine Karte, was die heimischen Fans nicht für gut befanden und dem mit einem Pfeifkonzert antworteten, doch der Schiedsrichter blieb bei seiner Entscheidung.

Viele dachten schon, dass das Spiel unentschieden ausgehen würde, doch in der 70. Minuten war es Hugo Coelho, der einen Stellungsfehler der gegnerischen Abwehr ausnutze, das Abseits austrickste und plötzlich frei vor dem Tor stand. Mit einem schön ausgeklügeltem Lupfer ließ er den Torwart hinter sich greifen und war somit der einzigste Torschütze des Spiels.

Das Spiel endete mit einem 0 - 1 für den 1. FC Grube Emma, was durchaus verdient gewesen ist.
31.12.06 20:03


Aller Anfang...

Es war der 10.05.2006, als im Sadion des zusammengebrochenen Oberliga-Vereins "Grün-Weiss-Leipzig" die grün-schwarz-weisse Fahne ihren Vorgänger ablöste. Ein Vereinswechsel stand an.

Der alte Fussball-Veteran und Ex-Victoria-Spieler Kevin Schweinegger war es, der zusammen mit dem mitgereisten Victoria-Jungstar Jürgen Wögerbauer, einigen Geschäftsleuten wozu auch das Managerbüro "Alderaan" gehört und Trainingsspezialisten den Trainer- und Managervorstand und somit den angepriesenen 1. FC Grube Emma gründeten.

Alte Grün-Weiss-Leipzig-Spieler wechselten zu anderen Vereinen und ließen den Platz für neue Jungstars. Neben dem jungen Nachwuchs-Torwart Hogu Ruft kamen auch bekannte Spieler wie z.B. Abwehrspezialist Heinz Blochberberger, Flügel-Star Stefan P. Aspenflod und Jürgen Mönckeberg zusammen mit Jürgen Wögerbauer auf dem Platz. Ein echtes Talent wählte sich Schweinegger selbst aus. Jacque Louwagie, ein belgisches Stürmer-Ass und Standartgenie, kostete den Verein so einiges.

Schließlich waren es 25 Spieler, die fortan auf dem Platz in der bald darauf restaurierten Grube-Emma-Heimspiel-Arena ihr Können zeigten.

 

31.12.06 20:35


Die Spieleberichte

Wir wissen das Interesse sehr zu schätzen und werden uns somit bemühen alle, aber auch alle Spiele aufzuzeichnen und zu veröffentlichen.

Hierbei muss aber gesagt werden, dass wir ältere Spieleberichte aus Zeitgründen "nur" in der Hattrick-Fassung des Spielekommentators veröffentlichen werden.

Die ersten Spieler der neuen Saison werden selbstverständlich wie aktuelle und kommende Spiele komplett überarbeitet.

Weiterhin viel Spaß wünscht die PR- und Online-Technik-Abteilung des 1. FC Grube Emma.

31.12.06 20:39


Gratis bloggen bei
myblog.de